Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Miorelli Hotels

3 familienfreundliche Trekkingtouren am Gardasee

Am Gardasee können Sie besonders familienfreundliche Ausflüge und Trekkingtouren machen. Wir stellen Ihnen die 3 besten Routen vor

Die Umgebung des Gardasees mit seinen Moränenhügeln im Süden und der Berglandschaft im Norden ist das ideale Ziel für abwechslungsreiche Trekkingtouren und Ausflüge. Sie haben die Wahl zwischen anspruchsvolleren oder einfachen Routen. Auch mit Kleinkindern und/oder Kinderwagen können Sie am Gardasee wunderschöne Ausflüge und Trekkingtouren machen.

Hier möchten wir Ihnen die schönsten, familienfreundlichen Trekkingtouren am Gardasee vorstellen.


1)  Ausflug zum Monte Brione



Der Monte Brione erhebt sich am nördlichen Gardasee Ufer zwischen Riva del Garda und Torbole. Ein Ausflug auf den Monte Brione ist aus mindestens drei Gründen interessant: neben einer wunderschönen Landschaft, haben Sie einen atemberaubenden Ausblick über den ganzen Gardasee. Auch aus naturalistischer Sicht ist der Berg mit seiner üppigen, mediterranen und artenreichen Vegetation ein echtes Naturschauspiel. Der Gipfel des Monte Brione ist sogar ein bekanntes Naturschutzgebiet. Letztendlich ist der Monte Brione auch für alle Geschichtsinteressierte ein lohnenswertes Ziel: bei Ihrer Wanderung werden Sie zahlreichen Befestigungsanlagen aus dem Ersten Weltkrieg begegnen. Die Wichtigsten sind mit Sicherheit die Festungen Werk Garda (Forte Garda) und Mittelbatterie (Batteria di Mezzo), die von der österreichisch-ungarischen Armee zur Sicherung der Ebene zwischen Riva und Arco, sowie der, von Rovereto kommenden Straße, errichtet wurde.

Wegbeschreibung: die Wanderung auf den Monte Brione beginnt bei der Festung San Nicolò in Riva del Garda. Die Route dauert ungefähr 2,5 Stunden bei einer Gesamtstrecke von 6 km und einem Höhenunterschied von 290 Metern. Da die Strecke einfach und sicher ist, eignet sie sich perfekt für Familien mit Kindern. Aufgepasst! Steile Treppenabschnitte erschweren den Zugang mit Kinderwagen. In diesem Fall empfehlen wir eine Kraxe oder Kindertrage.


2)  Gardasee-Panoramaweg von Busatte



Falls Sie schwindelfrei sind und einen besonders familienfreundlichen Rundweg zwischen steilen Felsen, mediterraner Vegetation und atemberaubender Aussicht machen möchten, empfehlen wir Ihnen den Panoramaweg von Busatte. Das Besondere an dieser Route sind drei Panorama-Treppenstege.Die Tour verläuft über einen leicht ansteigenden Weg durch einen wunderschönen Waldabschnitt. Der Weg wird danach flacher und nach 1,8 km gelangen Sie an den ersten Treppensteg mit 116 Stufen (‘Salt della Cavra’). Ein zweiter Treppensteg mit 238 Stufen (‘Corno de Bò’) und ein dritter, kleinerer Treppenabschnitt mit 33 Stufen (Val Calcarole’) folgen nach einem weiteren Waldstück.Für den Rückweg können Sie entweder die gleiche Strecke gehen, oder die weiter oben gelegene Forststraße nehmen (auch für Kinderwagen geeignet). Der Ausflug lohnt sich auf jeden Fall, denn der Ausblick ist einmalig.

Wegbeschreibung: Ausgangspunkt der Wanderung ist der Abenteuerpark Busatte in Torbole. Um die 5 km lange Strecke mit 230 m Höhenunterschied zu gehen, brauchen Sie ungefähr drei Stunden. Die Metallkonstruktionen mit den Treppenabschnitten sind bestens befestigt und relativ breit. Mit Kinderwagen  kann man sie allerdings nicht bewältigen.


3)  Ausflug nach Punta Larici



Punta Larici ist mit Abstand einer der schönsten Aussichtspunkte am Gardasee. Von dort genießen Sie einen spektakulären Ausblick vom Nordufer mit Riva del Garda und Torbole bis in den Süden, wo der See breiter wird. Die Route beginnt in Pregasina, einem kleinen Ortsteil von Riva del Garda, der idyllisch an einem Berghang über den See liegt. Auch diese Wanderung ist leicht zu bewältigen, selbst wenn eine kleine Dosis körperliche Fitness erforderlich ist. Fast die gesamte Strecke verläuft im Schatten und ist deshalb auch in der Sommersaison gut machbar.Mutige Wanderer können die alte Ponale-Straße wieder nach Riva hinuntergehen; in diesem Falle erhöht sich aber der Schwierigkeitsgrad der Wanderung.

Wegbeschreibung: Ausgangspunkt der Wanderung ist Pregasina, ein kleiner Ortsteil der Gemeinde Riva del Garda. Um Punta Larici zu erreichen und wieder zurück zu gehen, braucht man ungefähr 4 Stunden. Die Strecke ist ca. 8,5 km lang mit einem Höhenunterschied von 470 m.


Vor den Wanderungen informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!
 
Newsletter
 
 
Anmelden